Aktuelle Berichte

An unserer Schule ist immer viel los!
Hier berichten Schüler und Lehrer über interessante und wichtige Ereignisse aus dem Schulleben.

Sie interessieren sich für Artikel vor Dezbember 2013? Hier geht's zum Archiv >>




Besuch der Partnerkinder aus Sainte Croix en Plaine

16-12-2018

Was für ein toller Tag!

Abschlusslesung der Schreibwerkstatt

16-12-2018

Vom Korn zum Brot

09-12-2018

Die Fröscheklasse nahm an dem  Kontikiprojekt "Vom Korn zum Brot" teil.

Um 8.15 Uhr haben wir uns in der Schule getroffen und uns auf die Autos aufgeteilt. Unsere Eltern haben uns zum Mundenhof gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir uns am Kontikitor versammelt. Dort haben uns zwei Frauen, die auf dem Mundenhof arbeiten, abgeholt. Die beiden Frauen haben uns die Regeln erklärt z.B. das wir keine Hühner rumscheuchen dürfen. Dann haben sie uns noch gesagt, dass Kontiki „Kontakt mit Tier und Kind“ heißt. Nun wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe musste zuerst den Schafstall ausmisten und die Wiese säubern. Wir durften Ziegen und Schafe streicheln.

Dann haben wir eine Vesperpause gemacht. Nach der Pause haben die Gruppen getauscht. Wir haben viel über Getreide erfahren und durften den vorbereiteten Teig der ersten Gruppe zu kleinen Brötchen Formen und backen. Spannend war, dass wenn man 6 Weizenkörner kaut, man ein Weizenkaugummi bekommt. Zum Schluss haben alle Kinder ihre selbstgebackenen Brötchen mit nach Hause nehmen können. Dann haben uns wieder ein paar Mamas zurück zur Schule gefahren.

Es war ein toller Kontikiausflug

Melina, Lena und Eliana

Besuch im Theater Freiburg

09-12-2018

„Die kleine Meerjungfrau“

Am Donnerstag, den 05.12.2018 war die ganze Hermann Brommer Schule im Stadttheater in Freiburg. Wir sind mit drei Bussen nach Freiburg gefahren. Als wir ausgestiegen sind, mussten wir noch ein bisschen Laufen. Im Theater haben wir unsere Sitzplatzkarten bekommen.

Endlich durften wir den Theaterraum betreten. Die Geschichte hieß „Die kleine Meerjungfrau“. Schon ertönte die Musik. Dann ging es los. In dem Stück spielte eine kleine Meerjungfrau die Hauptrolle. Ihr Spitzname war Mara. Sie war die jüngste von sieben Schwestern. Mara war 109Jahre alt. Sie wollte unbedingt an die Wasseroberfläche. Aber man musste 116 Jahre alt sein, damit man an die Wasseroberfläche durfte. Als ein Junge namens Pitt einen großen Fisch für einen Wettbewerb fangen wollte, hatte er anstatt dem Fisch die kleine Meerjungfrau im Netz. Und so ging die Geschichte los. Mara und Pitt haben sich angefreundet. Mara wollte ihm ihr Reich zeigen, weil sie eine Prinzessin ist. Aber leider konnte Pitt nicht unter Wasser atmen. Da hatte Mara eine Idee. Sie wollte ihre Tante, die eine Meerhexe war und von der Familie verstoßen wurde, um Rat fragen. Aber ihre Tante war böse. Sie sammelte nämlich die Seelen von Menschen ein. Die Hexe gab Mara eine Pflanze, die Pitt essen sollte. Mara wusste leider nicht, was passiert, wenn man die Pflanze isst. Pitt hatte nur noch eine Stimme wie ein Fisch. Danach sollte auch noch seine Seele weg sein. Aber Pitt und Mara konnten dies verhindern. Und so nahm das Abendteuer seinen Lauf.

Nach einer Stunde war das Stück leider zu Ende. Wir fuhren mit dem Bus wieder nach Merdingen zurück. Es war ein unvergesslicher Schultag für uns alle.

Von Lara A. und Jana H.

Bundesweiter Vorlesetag 2018: "Bücherwürmer im Schulgarten"

23-11-2018

Die Fische- und die Bärenklasse haben in diesem Jahr am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Dieser fand dieses Jahr mit über 680.000 Teilnehmern unter dem Motto "Natur und Umwelt" statt. Das lockte die beiden Klassen natürlich direkt in den neuen Schulgarten, wo ihnen zum Thema "Bücherwürmer im Schulgarten" vorgelesen wurde... und noch mehr! 

Hier berichtet nun Amelie (Bären), was die Klasse an diesem besonderen Tag erlebt hat:

Der Vorlesetag

Heute Morgen sagte Herr Hendriok , dass heute Vorlesetag ist. Unser Thema war "Bücherwürmer im Schulgarten". Gemeinsam gingen wir zum Schulgarten. Zuerst durften Heidrun und ich die Geschichte DIE LESERATTE UND DER BÜCHERWURM vorlesen. Danach las unser Lehrer eine Geschichte vom Onkel Theo über Würmer vor. Sie war sehr lustig! EinenBücherwurm haben wir aber leider nicht gesehen. 

Dann sind wir wieder insKlassenzimmer gegangen. Herr Hendriok erklärte uns, was wir heute zu unseremThema basteln würden: Jeder bekam ein kleines Ton-Töpfchen, Oreo-Kekse und Joghurt. Als das alle bekommen hatten, musst der Keks in zwei Hälften geteilt werden. Eine Hälfte legten wir unten ins Tontöpfchen. Da kam dann der Joghurtoben drauf. 

Die andere Kekshälfte zerbröselten wir und streuten sie auf denJoghurt. Als das alle gemacht hatten, verteilte Herr Hendriok saure Gummiwürmchen. Die wurden in die Töpfchen hineingesteckt. Das sah aus, als wennein Wurm aus echter Erde herausschauen würde. Jeder durfte seinen Wurm imTontöpfchen mit nach Hause nehmen. 

Es war ein toller Vorlesetag!

Termine

Veranstaltungen

Montag; 17.12.18

Skipping heart

Dienstag; 18.12.18      12:20 Uhr

Weihnachtsgottesdienst in der Halle
Herzliche Einladung!

Freitag; 21.12.18

letzter Schultag Schulschluss: 11:00 Uhr

Kernzeit und Hausaufgabenbetreuung finden statt

Mehr Termine >

Artikel-Archiv

Wenn Sie sich für Berichte über Aktionen interessieren, die vor Dezember 2013 stattgefunden haben, haben Sie die Möglichkeit, in unserem Archiv (dem News-Bereich unserer vorherigen Website) zu lesen.

Zum Archiv >